Hola und Buenos días, das sind zwei Begrüßungen, die wir bei unserem Aufenthalt in Spanien jeden Tag benutzt haben. Denn wir, einundzwanzig Schülerinnen und Schüler der EGS in Höchst, hatten die Chance bei einem Schüleraustausch nach Spanien teilzunehmen. Unser Austausch war insgesamt eine Woche lang von dem 1.05. bis zum 07.05..

Gestartet hat unsere Reise also am 1. Mai, während so gut wie alle anderen ihre Erste-Mai-Tour machten, trafen wir uns am Frankfurter Flughafen um gemeinsam mit unseren beiden Lehrerinnen Frau Herr und Frau Stadtfeld den Flieger nach Barcelona zu nehmen. Angekommen sind wir in Barcelona gegen 19.30 Uhr. Nachdem wir alle unsere Koffer vom Gepäckband geholt hatten, wurden wir von unseren spanischen Austauschschülern und deren Lehrern freudig mit Bannern empfangen.

Nachdem wir uns alle etwas ausgetauscht und unterhalten hatten, stiegen wir in den Bus ein und fuhren gemeinsam nach Cornellà de Llobregat. In Cornellà de Llobregat erwarteten uns an deren Schule die Familien der Austauschschüler, bei denen wir über die Woche untergebracht und verpflegt wurden. Anschließend fuhr jeder mit seiner Familie nachhause und verbrachte seine erste Nacht in Spanien.

Am nächsten Morgen trafen wir uns dann in der Schule (Institut Miquel Martí i Pol). Die Schule und uns gegenseitig lernten wir durch verschiedene Spiele und Aktivitäten kennen. Nach der Mittagspause, in der es traditionelle Paella zu essen gab, hatten wir noch Spanisch und Katalanisch als Unterrichtsfach. Anschließend stellten uns einige Schüler aus Spanien ihre Stadt durch eine Stadttour vor. Nach den schulischen Pflichtveranstaltungen hatten wir Freizeit.

Am nächsten Tag, Freitag den 3.05., hatten wir eine Exkursion in das Mathematikmuseum (MMCA) in Cornellà. Dort hatten wir einen zusätzlichen Workshop, in dem wir durch Teamwork den Leonardo’s Dome mit Holzbalken nachbauen mussten. Da wir an diesem Tag leider schlechtes Wetter hatten, hatte sich die vorgesehene Sightseeing-Tour durch Barcelona, auf den kommenden Montag verschoben. Also sind wir dann stattdessen mit der U-Bahn nach Barcelona gefahren, um dort einen großen Markt zu besuchen. Anschließend gingen wir noch in ein großes Shopping-Center, um das schlechte Wetter doch für etwas Gutes zu nutzen. Danach verabschiedeten wir uns fürs Wochenende bei den Lehrern, da wir am Wochenende Family Time hatten. Jeder erlebte so individuell etwas Anderes und konnte das Unternehmen, worauf er Lust hatte, natürlich nicht alles, da wir verbindlichen Regeln ausgesetzt waren.

Am Montag den 06.05. brach unser letzter Tag in Spanien an. Wir trafen uns morgens an der Bahnstation, um wieder einmal nach Barcelona hinein zu fahren. Dort besuchten wir die wunderschöne Kirche Sagrada Familia, durch die wir eine Tour machten. Wir hatten an diesem Tag optimales Wetter, um die Kirche zu besuchen, da sie bei unterschiedlichem Licht innen anders aussieht.

Da wir perfektes Wetter hatten, erstrahlte die Kirche von innen in ihrer bunten Farbpracht. Am Abend war dann das letzte gemeinsame Dinner in der Schule, mit allen Austauschschülern und ihren Familien. Aufgrund des immer näherkommenden Abschieds kullerten schon an diesem Abend die ersten Tränen.

Am Dienstag, den 07.05. war die emotionale Abreise. Wir trafen uns alle an der Bushaltestelle vor der Schule und fuhren gemeinsam zum Flughafen. Nach der Gepäckabgabe, konnte sich kaum einer mehr mit seinen Tränen zurückhalten. Sowohl die Deutschen als auch die Spanier wollten nicht, dass wir wieder nach Hause fliegen. Da wir in dieser kurzen Zeit echte Freunde gefunden haben. Nach dem schlussendlichen Abschied und einigen Tränen später ging unser Flug wieder zurück nach Frankfurt, bei dem wir viel Spaß hatten, da wir als Schule extra im Flugzeug ausgerufen wurden und an einem Gewinnspiel teilnehmen durften. Gelandet ist unser Flieger schließlich gegen 12 Uhr und alle begannen dann die Heimreise.

Mein Fazit ist, dass es sich sehr lohnt bei einem Austausch mitzumachen, da man eine neue Kultur und Sprache kennenlernt. Jeder sollte so einen Austausch mitmachen, man lernt sehr viel und findet Freunde fürs Leben. Weshalb wir auch sehnsüchtig den Gegenbesuch der Spanier nach Deutschland im Oktober erwarten.

Von Selina Schweißgut, E10b


Sponsor der EGS:

Sparkasse Odenwaldkreis

Sponsor der EGS:

Sponsor der EGS:

Schultermine

27. Mai 2019
Studientag Gymnasialzweig / Oberstufe
31. Mai 2019
Tag nach Christi Himmelfahrt
3. Juni 2019
Fahrtenblock II (außer Abschlussklassen H9/R10/LH2)
3. Juni 2019
Nachschreibetermin schriftl. Prüfung H9 / R10
3. Juni 2019
Fahrtenblock II (außer Abschlussklassen H9/R10/LH2)
3. Juni 2019
Nachschreibetermin schriftl. Prüfung H9 / R10
3. Juni 2019
Fahrtenblock II (außer Abschlussklassen H9/R10/LH2)

Klausurtermine

26. Mai 2019
Abitur: Präsentationsprüfungen / BLL / mündl. Abiturprüfungen
27. Mai 2019
Abitur: Präsentationsprüfungen / BLL / mündl. Abiturprüfungen
28. Mai 2019
Abitur: Präsentationsprüfungen / BLL / mündl. Abiturprüfungen
29. Mai 2019
Abitur: Präsentationsprüfungen / BLL / mündl. Abiturprüfungen
15. Juni 2019
Abitur: Abiturfreier

Anmelden

Die Anmeldung ist nur für Lehrkräfte, Mitarbeiter/innen und Schüler/innen der GOS der EGS Höchst möglich.

Zur Registrierung