Es ist schon Tradition, dass die Ernst-Göbel-Schule zum Adventskonzert einlädt. Unter der Gesamtleitung von Christina Wüst boten die Schüler und Schülerinnen sowie viele Lehrer und Lehrerinnen am Freitagabend ihrem Publikum zwei Stunden lang musikalischen Genuss.

Mit viel Begeisterung bot der Chor der fünften Klassen unter der Leitung von Sebastian Schneider „An der Ecke steht ein Schneemann“ dar – ein frommer Wunsch eingedenk der Wetteraussichten. Der von Christiane Schwermer geleitete Lehrerchor zeigte sein Können mit drei Liedern, wobei besonders die Interpretation von „What a wonderful world“ mit rauschendem Beifall bedacht wurde. Dass Musik geradezu eine Familiensache sein kann, bewiesen anschließend die Schwestern Sophie und Johanna Haase, die „A little sheperd music“ auf Orgel und Geige spielten. Doch nicht nur musikalisch wurde auf die Weihnachtszeit eingestimmt. Bei der Geschichte „Chaosweihnachten von Leander Höxter und gelesen von Emily Zahn gab es einiges zu lachen. Nachdem die G5a unter Leitung von Antje Grabenhorst „Lord oft the dance“ zum Besten gegeben hatte und dafür mit viel Applaus belohnt wurde, gab es einen musikalischen Leckerbissen in Form der Trisonate in A-Dur von Telemann gespielt von den Musiklehrern Christiane Wüst, Sebastian Schneider und Alexander Link.

Nach den besinnlichen Klängen begeisterte die Schulband unter Leitung von Christoph Fuchs mit zwei rockigen Songs. Wenn Angelina Schork (G9c) die Bühne betritt, wird es balladesk, denn die junge Lützelbacherin bringt ihre Lieder – diesmal „All of me“ von John Legend – mit einer unvergleichlichen Emotionalität dar, was ihr das Publikum mit Ovationen dankte. Unter der Leitung von Alexander Link zeigte die G6b mit „Halleluja“ von Leonard Cohen und „The first noel“ – einer Eigenkomposition von Alexander Link – ihr musikalisches Können. Geradezu professionell war die Darbietung der Adolescant Harmonists – einem Chor von älteren Schülern und Schülerinnen. Ihr „Jingle Bell Rock“ begeisterte nicht nur die Jüngeren unter dem Publikum. Der Rihanna-Song „Diamonds“ wurde durch die Interpretation von Ashley Manu-Struss, Dennis Maurer und Angelina Schork unter der Leitung von Christina Wüst zu einem der Höhepunkte des Konzerts und wurde mit rauschendem Beifall bedacht. Den Abschluss des Konzerts bildete die Lehrerband, die diesen Abend mit „Rocking around the Christmastree“ ausklingen ließ.

Mit seinen Schlussworten bedankte sich Schulleiter Ralf Guinet bei allen Beteiligten für diesen genussvollen Abend. Das Motto der Ernst-Göbel-Schule lautet „Schule in Bewegung“. Dieser Abend bewies, dass in der Höchster Schule nicht nur Körper und Geist zur Bewegung angeregt werden, sondern manchmal auch die Herzen.

Durch einen Spendenaufruf am Ende des Adventskonzerts konnten 314 Euro für Hessen Hilft gesammelt werden.

 227 Adventskonzert

Feierliche Klänge gab es in der katholischen Kirche in Höchst beim Adventskonzert der Ernst-Göbel-Schule.

Text und Foto: Thomas Raupach

Sponsor der EGS:

Sparkasse Odenwaldkreis

Sponsor der EGS:

Sponsor der EGS: