Ein Ergebnis der vor wenigen Tagen vorgestellten PISA-Studie ist, dass sich deutsche Schüler besonders in den Naturwissenschaften deutlich verschlechtert haben. Um dem entgegenzuwirken, gibt es schon seit längerem die MINT (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft, Technik) Initiative. Diese Initiative soll unter anderem Lehrerinnen und Lehrern in den Schulen die besonderen und vielfältigen Entwicklungsmöglichkeiten, Zukunftsperspektiven und Praxisbezüge der MINT – Fächer vermitteln. Zusammen mit bundesweiten Partnern und den Landesarbeitgebervereinigungen sowie den Bildungswerken von Industrie und Wirtschaft soll die Begeisterung für MINT geweckt und über attraktive Berufe und die verschiedenen Karrieremöglichkeiten informiert werden.

Gerade in Hinblick auf globale Probleme wie die Klimaveränderung ist die naturwissenschaftliche Ausbildung von größter Bedeutung, weshalb Schulen über die MINT Initiative angeregt werden, ihren naturwissenschaftlichen Unterricht möglichst vielfältig, aber auch ambitioniert aufzustellen. Auf der Basis eines bundesweiten Bewerbungsvorgangs werden die Schulen auf der Grundlage eines anspruchsvollen Kriterienkatalogs bewertet und im besten Fall auch ausgezeichnet – so wie die Ernst-Göbel-Schule. Diese Auszeichnung gilt für drei Jahre und bestätigt das außergewöhnliche Engagement der Höchster Schule im Bereich der MINT – Fächer, was sich neben den regelmäßigen Leistungskursen auch in einer Vielzahl von AGs zeigt, in denen Schüler naturwissenschaftliches Wissen vom 3D-Druck bis zur Astronomie erwerben können.

Stellvertretend für alle in den Naturwissenschaften engagierten Kollegen nahmen Jan Günther und Oliver Karg, beide Koordinatoren für die „MINT – freundliche Schule“, sowie Hartwig Schneider, Fachbereichsleiter des mathematisch – naturwissenschaftlichen Bereichs, die Auszeichnung entgegen.

 224 MINT

 Sie freuten sich über die MINT-Auszeichnung für die Ernst-Göbel-Schule: von links: Jan Günther, Hartwig Schneider und Oliver Karg.

Text: Hartwig Schneider und Thomas Raupach

Foto: Thomas Rosenthal

 

Sponsor der EGS:

Sparkasse Odenwaldkreis

Sponsor der EGS:

R.Hering Logo

Sponsor der EGS:

  

Sponsor der EGS:

AOK Logo

Sponsor der EGS:

Sponsor der EGS:

RWH IT Logo

Schultermine

Keine Termine

Klausurtermine

Keine Termine

Anmelden

Die Anmeldung ist nur für Lehrkräfte, Mitarbeiter/innen und Schüler/innen der GOS der EGS Höchst möglich.

Zur Registrierung