Am Mittwochnachmittag wurde Ralf Guinet von der Schuldezernentin Frau Hertz offiziell zum neuen Schulleiter der Ernst-Göbel-Schule ernannt. Wie ein Kapitän muss der neue Schulleiter nun das mit 1230 Schülern vollgepackte Schiff durch die Stürme des schulischen Alltagslebens, aber auch die Untiefen schulpolitischer Entwicklungen steuern.

Der 60-jährige Pädagoge, der mit einer Französin verheiratet ist und mit ihr drei Söhne hat, kann auf eine interessante berufliche Karriere zurückblicken. Nach dem Studium der Politikwissenschaft und Biologie an der TU Darmstadt und der Johann Wolfgang Goethe Universität Frankfurt hat er fast zwei Jahre in Libyen gearbeitet, bevor er 17 Jahre selbstständig war. Der Buchhandel sowie Webdesign waren hier seine Aufgabenfelder. Schließlich begann er seine Laufbahn als Lehrer an der Albert-Einstein-Schule in Groß-Bieberau, wo er auch als Leiter des Haupt- und Realschulzweiges Zweiges zuständig war und zudem die Verantwortung für die Bereiche Inklusion, Studien- und Berufsorientierung sowie die Netzwerkadministration und IT-Ausstattung trug.

Seit einem Jahr ist Ralf Guinet nun als Schulleiter an der Ernst-Göbel-Schule tätig und hat sich in dieser Zeit nicht nur die Sympathie der Schülerschaft, sondern auch der Eltern sowie des Kollegiums erworben. Seine ausgleichende und zugleich kompetente Herangehensweise an die schulischen Problematiken machen ihn auch bei den politischen Entscheidungsträgern zu einem geschätzten Gesprächspartner, wie der Höchster Bürgermeister Horst Bitsch in einer kurzen Ansprache betonte.

Ein Rahmenprogramm mit musikalischen Beiträgen sowie einem Büffet der preisgekrönten Schulküche der Ernst-Göbel-Schule rundeten die Veranstaltung ab, bei der dem neuen Schulleiter seitens der Schulleitungsmitglieder auch ein Trikot seines Lieblingsvereins überreicht wurde – wie es im Odenwald sein muss, ein Trikot von Eintracht Frankfurt!

216 Neuer Chef 2

Die Schuldezernentin Frau Hertz überreicht dem neuen Schulleiter der Ernst-Göbel-Schule Ralf Guinet seine Ernennungsurkunde.

Text und Foto: Thomas Raupach

Sponsor der EGS:

Sparkasse Odenwaldkreis

Sponsor der EGS:

Sponsor der EGS: