Im Rahmen der Schulprogrammarbeit wurde in Zusammenarbeit mit Eltern, Schüler/innen und Lehrkräften ein Leitbild für die Ernst-Göbel-Schule entwickelt, das folgendermaßen aussieht:

EGS – Schule in Bewegung

 

  • Wir sind als Gesamtschule eine lebendige und bunte Schulgemeinschaft, die die Einzigartigkeit eines jeden schätzt.

  • Wir legen bei der Organisation und Gestaltung unseres Unterrichts und unserer Zusatzangebote Wert darauf, die Schülerinnen und Schüler individuell zu fördern.

  • Wir sind eine Schule, die die Festigung und Erweiterung sozialer Kompetenzen fördert und zu einer verlässlichen Übernahme von Verantwortung erzieht.

  • Wir sind eine Schule, die Bewegung, Sport und Spiel fördert.

 

gemeinsam stark – individuell erfolgreich

 

Im einzelnen meinen diese Leitsätze:

 

Wir sind als Gesamtschule eine lebendige und bunte Schulgemeinschaft, die die Einzigartigkeit eines jeden schätzt.

Das bedeutet für uns:

  • Die Wertschätzung des Einzelnen ist ein Orientierungspunkt unserer Schulentwicklungsarbeit.

 

  • Deshalb würdigen wir die Erfolge in Wettbewerben und Wettkämpfen und veröffentlichen sie in den lokalen Medien und schulinternen Aushängen.
  • Wir achten unsere Schülerinnen und Schüler in ihrer Einzigartigkeit und Verschiedenheit und versuchen, ihnen deshalb mit unterschiedlichen und abgestimmten schulischen Angeboten Rechnung zu tragen.
  • Wir respektieren alle Schülerinnen und Schüler als selbstverantwortliche Individuen und erwarten als Lehrkräfte denselben Respekt.
  • Wir beherbergen vier Schulformen unter einem Dach (Hauptschule, Realschule, Gymnasium, Förderschule) und nutzen gezielt die Chancen, die eine kooperative Gesamtschule bietet. So unterstützen z.B. Oberstufenschüler die Schüler der 5. Klassen der Haupt- und Realschule im Lesen.
  • Zur Stärkung der Klassengemeinschaft und Lösung individueller Probleme planen wir eine Klassenleiter - bzw. Tutorenstunde bis zum Abitur fest in den Stundenplan ein.

 

Wir legen bei der Organisation und Gestaltung unseres Unterrichts und unserer Zusatzangebote Wert darauf, die Schülerinnen und Schüler individuell zu fördern.

Das bedeutet für uns:

  • Wir unterstützen unsere Schülerinnen und Schüler in ihrem selbstständigen und erfolgreichen Lernen für die Zukunft durch vielfältige Methoden und anspruchsvollen Unterricht. Dabei werden sowohl Schülerinnen und Schülern mit Problemen beim Lernen individuelle Hilfen gegeben als auch Schülerinnen und Schüler mit besonderen Begabungen und Neigungen gefördert. Dazu bauen wir stetig unsere Schülerbibliothek und die technische Ausstattung (Computerarbeitsplätze, Beamerausleihe, Laptopausleihe,…) weiter aus.

 

  • Wir bieten im Hauptschul- und Realschulzweig in den Jahrgängen 5-10 Förderkurse in den Fächern Deutsch, Englisch und Mathematik an, im Gymnasialzweig in Jahrgang 5 in Deutsch und in der Einführungsphase der gymnasialen Oberstufe in den Fächern Deutsch, Mathematik, Englisch, Französisch und Latein.
  • Wir nehmen erfolgreich an Wettbewerben teil (z.B. Jugend debattiert in Zusammenarbeit mit der Hertie-Stiftung, Darstellendes Spiel, Theater der Jugend auf Bundesebene, Rotary, Sport auf Kreis-, Bezirks- und Landesebene, Börsenspiel, kreatives Schreiben, Mathematikwett­bewerbe…)
  • Differenzierungsunterricht zur Förderung von Begabungen z.B. in Deutsch (Präsentationstechniken, wissenschaftliches Schreiben), Mathematik, Englisch (Kommunikationstraining), Geschichte und Biologie findet in der Einführungsphase der gymnasialen Oberstufe statt.
  • Unterschiedliche Arbeitsgemeinschaften z.B. in Theater, Chor, Orchester, Side-Drum, Kunst, Werken, Garten, Schülerzeitung, leichter Lernen, Vorbereitung auf die gymnasiale Oberstufe, DELF (französisches Sprachdiplom), Spanisch, Karate, Tischtennis, Tanz, Rettungs­schwimmen, Bridge, … werden angeboten.
  • Wahlunterricht/Wahlpflichtunterricht z.B. in Spanisch, Französisch, Ballspiele, Holz-/Tonwerkstatt, orientalischer Tanz, Tennis, Informatik, Badminton, Active English, Kosmetik, Gitarre, Mathematik, Fitness, Fotografie… werden angeboten.
  • Wir bereiten unsere Schülerinnen und Schüler intensiv auf ihre Berufswahl vor: Praktikum in Jahrgangstufe 9 (Haupt-/Real-/Förderschule), in Jahrgang 10 (Einführungsphase der gymnasialen Oberstufe), Klassen mit Praxisbezug in Jahrgangsstufe 8/9 (Hauptschule), Bewerbungstraining, Betriebserkundungen, Metall-/Elektromobil, Berufswahltest, Eltern-Informationsabend, Berufswahlpässe, Lebenswegplanung.
  • In den Jahrgangsstufen 5 und 6 setzen wir einen naturwissenschaftlich-experimentellen Schwerpunkt, um die Neugier der Schüler an Naturphänomenen zu erhalten.
  • Schüleraustausche mit Frankreich, Rumänien, Tschechien und Russland erfreuen sich großer Beliebtheit.

 

  • In der Mittagspause besteht die Möglichkeit, in der Mensa zwischen drei preisgünstigen und frisch zubereiteten Gerichten sowie verschiedenen Salaten zu wählen.

 

Wir sind eine Schule, die die Festigung und Erweiterung sozialer Kompetenzen fördert und zu einer verlässlichen Übernahme von Verantwortung erzieht.

Das bedeutet für uns:

  • Besonders wichtig für die Persönlichkeit ist uns die Entwicklung von allgemeinen sozialen Kompetenzen (Einfühlungsvermögen, Kommunikationsfähigkeit, Teamfähigkeit, Toleranz, Konfliktfähigkeit), personalen Kompetenzen (Selbstverantwortung, Eigeninitiative, Durchhaltevermögen) und sozialen Tugenden (Hilfsbereitschaft, Solidarität, Höflichkeit, Einhalten von Regeln, Zuverlässigkeit, Ordentlichkeit, Sauberkeit, Pünktlichkeit).

 

  • Zu Beginn des Schuljahres und in den Klassenlehrerstunden führen wir ein soziales Training durch.
  • Die Einführungswoche in der Einführungsphase der gymnasialen Oberstufe stärkt die Schülerinnen und Schüler in ihrer Persönlichkeitsentwicklung und Teamfähigkeit.

 

  • In der Lern- und Lebensgemeinschaft unserer Schule soll erfahrbar werden, dass es ohne diese sozialen Fähigkeiten und die verlässliche Übernahme von Verantwortung auch kein befriedigendes Lernen und Arbeiten gibt.

 

  • Ältere Schülerinnen und Schüler übernehmen Patenschaften für die neuen 5.-Klässler.
  • Schülerinnen und Schüler der Oberstufe organisieren eine Lesenacht für die 5. Klassen.
  • Einzelne Klassen übernehmen verlässlich die Schulhofreinigung im wöchentlichen Wechsel.
  • Ordnungsdienste in den einzelnen Klassen erziehen zur Übernahme von Verantwortung.
  • Schülerinnen und Schüler werden zu Buslotsen ausgebildet.
  • Verkehrserziehung findet statt (Fahrradparcours, Fahrsicherheitstraining für Schülerinnen und Schüler mit Führerschein).
  • Suchtprävention fördert die Übernahme von Verantwortung für die eigene Person.

 

  • In den Lerngruppen, in Partner- und Gruppenarbeit, in Pausen und Freizeit achten wir auf die faire Einbindung aller in das gemeinschaftliche Leben und Arbeiten.

 

  • Schulsozialarbeit mit Auszeit, Pausenfeuerwehr und „runder Tisch“ arbeiten konstruktiv an der Lösung von auftretenden Problemen.

 

Wir sind eine Schule, die Bewegung, Sport und Spiel fördert.

Das bedeutet für uns:

  • Schüler, die regelmäßig körperlich aktiv sind, stärken neben der Konzentration gleichzeitig auch ihre Lernfähigkeit und die Lust am Lernen. Die positiven Auswirkungen sportlicher Betätigung beschränken sich nicht nur auf die körperliche Gesundheit, sondern entwickeln auch das geistige Potenzial von Kindern und Jugendlichen. Deshalb haben wir uns zum Ziel gesetzt, neben dem regulären Sportunterricht Bewegung auch im Unterricht, in den Pausen und in zusätzlichen Angeboten zu fördern.

 

  • Wir ermöglichen den Schülerinnen und Schülern im Rahmen der Aktiven Pause die Ausleihe von Pausenspielen (Pedalo, Tischtennis, Badminton, Hüpfseile …).
  • In Freistunden und Pausen stehen in der Schülerbibliothek Schach und Gesellschaftsspiele zur Verfügung.
  • Im Unterricht verknüpfen wir Inhalte mit Bewegunsspielen.
  • Schulformübergreifende Sport- oder Schwimmfeste finden in jeder Jahrgangsstufe statt, ein Schulskikurs wird in der Jahrgangsstufe 7 angeboten.
  • Wir führen für die 6. Klassen der Haupt- und Realschule und die 7. Klassen des Gymnasialzweigs Waldtage im Schulwald durch.

 

  • Zu einem Schwerpunkt unserer Schule gehört außerdem das Fach Darstellendes Spiel. Es hat zum Ziel, die Schüler in ihrer Kreativität zu fördern und ihre Fähigkeiten in Sprachgewandtheit und selbstbewusstem Auftreten vor Gruppen auszubilden. Als gruppenorientiertes Fach liefert es einen wichtigen Beitrag zur Entwicklung und Festigung sozialer Kompetenzen.

 

  • Das Fach Darstellendes Spiel wird in der gymnasialen Oberstufe durchgehend angeboten; auch das Ablegen der Abiturprüfung ist möglich.
  • Darstellendes Spiel wird als AG angeboten.
  • Unsere Schultheater-Gruppe „TEGS“ (= Theater an der EGS) tritt national und international auf und nimmt erfolgreich an Wettbewerben bis auf Bundesebene teil.

Das neue, seit 2014 gültige Schulprogramm kann hier heruntergeladen werden:

Download Schulprogramm 2014

Sponsor der EGS:

Sparkasse Odenwaldkreis

Sponsor der EGS:

Sponsor der EGS:

Schultermine

30. Oktober 2017
Gesetzl. Feiertag
6. November 2017
Fototermine für alle Klassen
6. November 2017
Fototermine für alle Klassen
6. November 2017
Fototermine für alle Klassen
8. November 2017
Gesamtkonferenz
6. November 2017
Fototermine für alle Klassen
6. November 2017
Fototermine für alle Klassen

Klausurtermine

Keine Termine

Anmelden

Die Anmeldung ist nur für Lehrkräfte, Mitarbeiter/innen und Schüler/innen der GOS der EGS Höchst möglich.

Zur Registrierung